Seiten: ArtikelEpisodenKaufenVolumes

Story

„Bad Luck“, so der Name der Band, welche von Shindou Shuichi und seinem Sandkastenfreund Hiro gegründet wurde. Ihr großes Ziel ist es, einmal ganz groß rauszukommen und überall wo sie hingehen, sollen sie erkannt werden, als eine berühmte und erfolgreiche Band. Doch bis es zu so einem Erfolg kommt, müssen sie noch hart arbeiten.

Das größte Problem hat wohl Shuichi, denn er schafft es nicht, einen Songtext hinzubekommen. Als er es nach ewig langer Zeit dann doch einmal schafft einen Text nieder zu schreiben geht er noch am selben Abend im Park spazieren und denkt über seinen Songtext nach. Plötzlich kommt so ein starker Windstoß, dass ihm der Songtext aus den Händen gleitet und direkt in die Hände von einem ihm unbekannten Mann fällt. Dieser gibt Shuichi nur den guten Rat, das Singen aufzugeben, da seine Songtexte absolut schlecht sind und er kein Talent hat.

Am nächsten Tag ist Shuichi immer noch so verärgert von der Aussage des Mannes, sodass er ihn aufsuchen will um ihn aufzufordern, sich bei ihm zu entschuldigen. Kurze Zeit darauf stellt sich heraus, dass es sich bei dem Mann um niemand geringeren, als um einen der berühmtesten Liebesroman-Autoren namens Yuki Eiri handelt. Da er nun weiß wer er ist, begibt er sich zu dem Haus von Eiri. Zu Beginn gibt es nur Streit zwischen den beiden, was letztendlich aber mit einem Kuss von Eiri im Fahrstuhl beendet wird, damit Shuichi endlich wieder Ruhe gibt.

Langsam aber sicher scheint sich Shuichi wirklich in Eiri zu verlieben. Aber auch Eiri scheint mit der Zeit immer mehr Gefühle für Shuichi zu entwickeln. Doch der Weg zum Ruhm ist schwieriger als Shuichi gedacht hat, denn der Sänger Sakuma Ryuichi hat dasselbe Ziel wie „Bad Luck“. Werden sie es trotzdem schaffen erfolgreich zu werden? Und wird aus Eiri und Shuichi doch noch ein Liebespaar?






Fazit


„Gravitation“ ist mein aller erster Shonen-ai Anime, aber ich muss ehrlich zugeben, ich bin sichtlich davon begeistert. Die Story ist einfach gut durchdacht und total witzig dargestellt. Was ich immer so süß finde, ist, wenn Shuichi wieder einmal von etwas zum Schwärmen beginnt und dann immer diese großen Kulleraugen bekommt. Das sich der Anime auf eine Liebe zwischen zwei Männer spezialisiert hat stört mich eigentlich nicht sonderlich – dadurch wird es irgendwie sogar noch lustiger.








© Kara

© Cover Maki Murakami / Anime Virtual


Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Kara
Geschrieben:
02.03.2007 / 23:14
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Anzahl der DVDs:
4
Charakter Design:
Miho Shimogasa
Episoden:
13
Erfinder:
Maki Murakami
Genre:
Shnen-Ai, Comedy
Jahr:
2002 (J) / 2004 (D)
Originaltitel:
Gravitation
Produktion:
Sony Magazines Inc., Studio Deen, SPE Visual Works
Verlag:
Anime Virtual (D)