Asia-Dorama

Hier findet ihr Reviews zu asiatischen Dramen!

Bambino!
Ban lebt in Fukuoka und besucht die Highschool, während er nebenbei in einem kleinen Restaurant arbeitet. Während er dort in der Küche arbeitet und alle Aufgaben erledigt, kellnert seine Freundin Eri und bedient die Kunden. Immer wieder bekommt Ban zu hören, wie gut er doch kochen könnte und das er es eines Tages zum Chefkoch schaffen wird. Sein größter Traum ist es tatsächlich einmal ein Chefkoch zu werden. Und da Ban wirklich überaus gute Fähigkeiten in der Küche aufweist empfiehlt sein Chef Endo Susumu ihm, in den Ferien im Restaurant seines Freundes Shishido Tekkan zu arbeiten. Er kennt ihn aus seiner Studienzeit und erzählt Ban, dass sein Freund mittlerweile ein überaus erfolgreiches italienisches Restaurant führt. Das wäre die Herausforderung für Ban um seine Kochkünste unter Beweis zu stellen und diese zu verbessern.
Dragon Zakura
Sakuragi Kenji ist Anwalt und soll eine Schule aus dem finanziellen Ruin holen. Die dortige Schulleiterin Tatsuno Yuriko hat das Erbe ihres Mannes fast restlos für ihre Kaufsucht ausgegeben und so bleibt nicht mehr viel für die Schule. Anfangs sind die Lehrer skeptisch, denn Sakuragi Kenji war mal ein Mitglied einer bekannten Motorrad-Gang, doch heute ist er ein komplett anderer Mensch. Er hat gelernt Verantwortung zu tragen und verfolgt Ziele...
Gal Circle
Kitajima Shinnosuke ist ein (japanischer) Cowboy, der in den USA aufgewachsen ist. Zusammen mit Geronimo und der kleinen Momo lebt er in der Wildnis in einem Indianer Zelt. Geronimo geht es allerdings gesundheitlich nicht so gut und er würde gerne das Mädchen Imoko kennen lernen, welches damals eine Flaschenpost losschickte. Zufällig landete diese in den USA und Geronimo fand sie. Da das Mädchen "Shibuya" in ihre Nachricht schrieb, müsste dieses Mädchen in Shibuya leben. Aus diesem Grund macht sich Shinnosuke auf den Weg nach Shibuya, um das Mädchen Imoko zu finden.
Gokusen
Kumiko Yamaguchi hatte schon immer einen Traum: Lehrerin werden! Und dieser ist nun endlich in Erfüllung gegangen, aber so einfach wie sie sich das vorgestellt hat, ist es doch nicht. Kumiko muss um jeden Preis ihre wahre Identität verheimlichen, sonst kann sie sich den Job als Lehrerin an den Nagel hängen. Denn ihre Familie ist eine Yakuza Familie und eigentlich sollte Kumiko ja der neue Anführer bzw. die neue Anführerin werden. Sie hegt jedoch kein Interessse daran, dass Familiengeschäft weiterzuführen und hat sich dazu entschieden, den weiteren Lebensweg als Lehrerin zu gehen.
Gokusen 2
Nachdem die Shirokin Gakuen geschlossen wurde und sich herumsprach, dass Kumiko Yamaguchi aus einer Yakuza Familie stammt, bekam sie so leicht keinen Job mehr. Nach einiger Zeit wurde Yankumi jedoch in einem Kindergarten eingestellt. Selbst dort sind die Kinder frech zu ihr und gehorchen ihr nicht. Bevor sie im Kindergarten, wegen dem Gebrauch von Yakuza-Wörtern, gefeuert wird, bekommt sie jedoch die Nachricht, dass sie an der Kurogin Gakuen eingestellt wurde.
Gokusen 3
Kumiko Yamaguchi wurde auch, wie nicht anders zu erwarten, an der Kurogin Gakuen gefeuert. Ihr nächster Job ist wieder ein Lehrer Job, dieses mal an einer internationalen Schule an der sie den ausländischen Studenten Japanisch beibringen soll. Auch hier geht das Temperament mit ihr wieder durch und die Schüler lernen typisch japanische Yakuza Sätze. Sie wird wieder gefeuert, doch gleichzeitig bekommt sie vom stellvertretenden Schulleiter Sawatari der Kurogin Gakuen Besuch. Dieser hat damals auch die Schule gewechselt und unterrichtet nun an der Akado Gakuin.
Happy Boys
Lady Braganza, so heißt der Club in dem die fünf jungen Butler arbeiten. Doch dieser Club ist anders, als die bisherigen Clubs. Allein seine Aufmachung ist sehr edel und vornehm, die Kundschaft besteht aus Frauen mit gebrochenem Herzen. Frauen die unglücklich sind, nicht nur in der Liebe sondern allgemein mit ihrem Leben. Doch bevor es diese fünf Butler gab, bestand die Crew nur aus dreien...
Kimi wa Petto
Sumire Iwaya ist eine Karrierefrau, sieht gut aus und gehört zur absoluten Elite. Sie hat an der Tokyo Universität studiert und ging dann ins Ausland um an der Harvard Universität zu studieren. Zurück in Tokyo arbeitet sie nun als Elite Journalistin für eine große Zeitung. Und genau das ist ihr Problem. Eigentlich sollte alles perfekt sein, denn sie sieht gut aus und verdient viel. Aber ihr letzter Freund, den sie auch heiraten wollte, kam damit nicht klar. Er arbeitet auch bei der Zeitung, verdient aber viel weniger als Sumire und ist nur ein Durchschnitts-Typ. Ihre Arbeitskollegen geht diese Perfektheit Sumires auch schon auf die Nerven...
Love Shuffle
Gibt es die Liebe eigentlich wirklich? Ist es möglich trotz fester Partnerschaft sich in einen anderen zu verlieben? Kann man sich in jeden Menschen verlieben? Das sind Fragen die sich jeder einmal stellt, besonders unsere Protagonisten Usami Kei, Aizawa Airu, Sera Ojiro und Kikuta Masato. Alle vier leben in teuern Appartements im gleichen Stockwerk und lernen sich erst kennen, als alle vier im selben Aufzug stecken bleiben...
My Boss My Hero
Sakaki Makio ist 27 Jahre alt, besitzt jedoch den Wissensstand eines 10jährigen. Das liegt daran, dass er sehr früh die Schule schmiss um sich seiner Berufung zu widmen: Clan Chef zu werden, denn Makio gehört zu den Yakuzas. Er gehört zu der Kantou Familie und hat noch einen Bruder, der im Gegensatz zu ihm sehr gebildet ist und die Universität besucht. Sein Bruder ist von Geburt an eher schwach und hasst das Kämpfen, Makio dagegen ist ein Muskelprotz und regelt lieber alles mit seinen Fäusten. Er liebt die Frauen, liebt Alkohol, Zigaretten, Kämpfe und Pudding!
One pound Gospel
Der junge Kosaku Hatanaka ist ein Profiboxer der Leichtgewichtsklasse und eigentlich auch sehr erfolgreich. Doch da gibt es ein großes Problem: Kosaku wurde ein Kampf mit einer Berühmtheit im Box-Sport angeboten. Das Problem liegt darin, dass er dazu erst einmal ein paar Kilo verlieren muss, um sich für den Kampf qualifizieren zu können. Aber das ist wohl leichter gesagt als getan: Kosaku ist ein verfressenes Vieh, dass alles stehen und liegen lassen würde für das Essen.