Daddy Long Legs 
 

 

Story

Youngmi's Eltern starben und sie musste sich fortan alleine durch das Leben kämpfen.
Wenn da nicht dieser Unbekannte wäre, der ihr die teuren Studiengebühren bezahlt hat, hätte sie nicht studieren können. Das einzige was sie von ihm gesehen hat war seine Größe. Deswegen hat sie ihn auf "Daddy Longlegs" getauft. Das Daddy deshalb, weil sie ihn sich so nett wie ihren Vater vorstellt. Das einzige was sie von ihm hat, ist die Nummer seines Postfachs. Daher schreibt sie ihm regelmäßig Briefe, ohne jemals Antwort zu bekommen, und bekommt ab und zu aufmunternde Geschenke. 

Nach dem Studium arbeitet sie in einem regionalen Radiosender und moderiert dort eine Oma und Opa Talentshow. Plötzlich bekommt sie die Chance bei einem richtigen nicht regionalen Radiosender zu arbeiten, als Autorin die die Sendungen schreibt, die die Moderatoren moderieren. Doch dort wird sie nicht gerade mit offenen Armen aufgenommen. Die anderen Moderatorinnen glauben nicht an Youngmi's Talent. Am ersten Arbeitstag vermasselt Youngmi ihre erste Aufgabe und ist ziemlich entmutigt.
Dafür darf sie aber in ein reiches und schickes Haus in der Nähe, auf Anordnung des Direktors, einziehen damit sie nicht mehr so lange zur Arbeit braucht.
Der Hausbesitzer ist momentan im Ausland, da dieser eine schwere Krankheit hat und sich behandeln lassen möchte. Youngmin gefällt es sehr und als eines Tages ihr Laptop den Geist aufgibt, muss sie wohl oder übel an den Computer des Hausbesitzers. Sie bekommt dort auf einmal eine E-Mail die schon 1 Jahr alt ist und die anscheinend der Hausbesitzer an sich selbst geschrieben hat.
Die E-Mail handelt von einer unerwiderten Liebe und Youngmin glaubt, dass der Hausbesitzer das Mädchen ist, wessen Portrait an der Wand hängt. Als sie dann in einer der E-Mails liest, dass der Mann, in der sich die Hausbesitzerin verliebte, bei ihrem Radiosender gearbeitet hat, versucht sie herauszufinden welcher es ist. Um ihn die Liebe der Hausbesitzerin zu beichten, welches sie sich nie getraut hatte.

In dieser Zeit erzählt Youngmin auch den anderen von ihrem Daddy Longlegs und es wird eine Aktion im Radio gestartet, bei der nach ihm gesucht wird.

Wird sie ihren Daddy Longlegs finden?




Fazit

Ziemlich süß gemacht der Manhwa, dessen Zeichenstil hervorragend ist. Mit schon 2 Bänden ist diese Serie abgeschlossen. Und am Ende kommt was ganz anderes raus, als erwartet. Jedenfalls habe ich das so empfunden. Eine traurige Geschichte in der noch andere Personen ihre Partner finden, doch soviel wollte ich erstmal nicht verraten! ;-)



Weitere Cover







© Chiara
© EMA and Do-chan and Kim Hyoung-Jun


Wir danken EMA für die Zusammenarbeit und die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Chiara
Geschrieben:
27.05.2007 / 17:21
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Bände:
2
Empfohlen ab:
13+
Genre:
Romanze
Herausgebracht:
Korea 2005/ Deutschland 2006
Manhwaka:
Do-chan, Kim Hyoung-Jun
Name:
Daddy Long Legs
Preis:
6,50€ [D] / 6,70€ [A]
Verlag:
EMA