Lupin the Third - Der Meisterdieb 
 

Story (Covertext)

Während eines Treffens wird der Vorsitzende der geheimen Diebesgilde "The Works" umgebracht und das unbezahlbare Collier von Kleopatra geklaut. Meisterdieb Lupin schwört daraufhin, den Mord an seinem einstigen Mentor zu rächen und das wertvolle Halsband zurückzustehlen. Unterstützt wird er dabei vom schwertschwingenden Samurai Goemon, dem schweigsamen Meisterschützen Jigen und der unberechenbaren Femme fatale Fujiko. Auf der weltumspannenden Suche nach den Drahtziehern und dem Schmuckstück dicht auf Lupins Fersen: Inspektor Zenigata, der davon besessen ist, Lupin endlich zur Strecke zu bringen!




Technische Daten


Label: Splendid Film/WVG

Laufzeit: 128 Minuten

Sprache & Ton: Japanisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch, Niederländisch
Format: 16:9 - 2.40:1
Anzahl Disks: 1
FSK: 16 Jahre
Veröffentlichung: 26. Juni 2015

Preis: 12,99€ (UVP/Amazon)

Produktionsjahr: 2014




Darsteller


Lupin the 3rd: Shun Oguri
Daisuke Jigen:
Tetsuji Tamayama
Goemon Ishikawa:
Go Ayano
Fujiko Mine:
Meisa Kuroki
Koichi Zenigata:
Tadanobu Asano
Michael Lee:
Jerry Yan
Pierre:
Kim Jun
Royal:
Thanayong Wongthakul [Kradum]
Saber:
Kazutaka Yoshino
Maria:
Yuka Nakayama
Jiro:
Yoshiyuki Yamaguchi
Joseph:
Jaroenpron Onlamai [Kotti]
Miss Vee:
Rhatha Phongam [Ya Ya Ying]
Narong:
Vithaya Pansringarm
Pramuk:
Nirut Sirijanya [Ning]
Thomas Dawson:
Nick Tate




Fazit


Lupin the Third - Der Meisterdieb ist eine Realverfilmung basierend auf der weltweit bekannten Manga-Reihe Lupin III von Mangaka Kazuhiko Kato, auch bekannt als Monkey Punch. Er erschuf in den 60er Jahren die Kultfigur Lupin III, den Enkel des berühmten Arsène Lupin, welcher wiederum ein erfundener Meisterdieb des französischen Schriftstellers Maurice Leblanc ist. Aufgrund des großen Erfolges folgten auch mehrere Anime-Staffeln und Movies zu dieser Franchise. Splendid Film holt sich für euch die Realverfilmung für zu Hause und das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen.


Die Hauptrolle wurde mit Shun Oguri besetzt, welcher vielleicht aus Crows Zero bekannt ist und auch bei einigen Anime-Werken wie Das Leben des Budori Gusko seine Stimme verliehen hat. Mir persönlich ist nur dieser Schauspieler bekannt, doch der gesamte Cast ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen und so verleiht jeder Schauspieler seiner Figur die richtigen Charakterzüge. So wird einem schnell klar, wer der Tollpatsch, der Weiberheld, der coole Böse oder die listige Schönheit sind. Ebenso wurde optisch viel Wert auf den Wiedererkennungswert aus der Serie gelegt, sodass die Klamotten und Anzüge sehr stark an die Serie und die Filme angepasst wurden. Selbst das kleine gelbe Auto wurde 1:1 übernommen, welches auf dem Cover vom Film Das Schloss des Cagliostro abgebildet ist. Realverfilmungen basierend auf Manga- oder Anime-Serien neigen leider stark zu Übertreibungen oder Elemente zu verwenden, die jedoch nur im Anime gut wirken. Doch nicht in diesem Fall - der Film besitzt ein ausgesprochen gutes Dialogbuch und das Verhalten bzw. die Sprechweise wirkt nicht aufgesetzt oder erzwungen. Die Actionszenen sind allesamt gut einstudiert und sorgen für einen echten Augenschmaus. Natürlich gibt es diverse Szenen, die es in der Realität nicht geben könnte, doch halten sich diese in Grenzen und der Rest ist einem guten Action-Film gleich.  Er könnte sehr gut auch als Einzelwerk betrachtet werden und punktet mit seinen actionreichen Kampfszenen, welche von Schusswaffen, Stichwaffen bis hin zum bloßen Faustkampf reichen. Trotz seiner Länge von über 2 Stunden passieren immer neue Dinge und es werden am Anfang die Figuren gleich mittels eines geplanten Einbruchs vorgestellt, welche für den weiteren Filmverlauf wichtig sind. Das "Ziel" wird einem relativ schnell bewusst, doch es geschehen auf dem Weg dorthin so viele Wendungen und unvorhersehbare Dinge, dass der Film immer eine gewisse Spannung behält und es einem nicht langweilig wird. Kleine Abzüge gibt es meiner Meinung nach bei der Synchronisation. Leider weiß ich nicht, welche Stimmen für die Anime-Version verwendet werden, doch hätten einige männliche Rollen tiefere Stimmen vertragen, auch wenn die Arbeit der Synchronisation selbst sehr gut gelungen ist. Der Name Jigen wurde meist richtig ausgesprochen, nur eine Synchronsprecherin wurde nicht auf die Aussprache aufmerksam gemacht, was jedoch nur 1-2 Mal im Film vorkommt und daher nicht störend gewesen ist. Alles in allem bin ich mit der Produktion und dem Gesamtergebnis sehr zufrieden.


Lupin III-Fans dürfen sich über eine gelungene Realverfilmung mit Top-Besetzung freuen, während man sich auch ohne Vorkenntnisse an den Film wagen kann. Man braucht nämlich kein wirkliches Vorwissen, um der Geschichte folgen zu können. Mir hat der Film sehr gut gefallen und ich kann ihn jedem weiterempfehlen, der eine gute Mischung aus Action, passendem Humor und Meisterdieben ist!








Screenshots
(anklicken für größere Ansicht)


 

 

 



© Shiva
©2014 Monkey Punch / "Lupin III" Production Committee


 An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei Splendid Film bedanken, für die freundliche Bereitstellung eines Videolinks.



Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Shiva
Geschrieben:
09.09.2015 / 10:49
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Anzahl Disks:
1
FSK:
16 Jahre
Format:
16:9 - 2.40:1
Label:
Splendid Film/WVG
Laufzeit:
128 Minuten
Musik:
Aldo Shllaku
Original:
Monkey Punch
Preis:
12,99€ (UVP/Amazon)
Produktionsjahr:
2014
Regie:
Ryuhei Kitamura
Sprachen & Ton:
Japanisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1)
Untertitel:
Deutsch, Niederländisch
Veröffentlichung:
26.06.2015