AnimagiC 2015 
Seiten: BerichtFotos

AnimagiC 2015




AnimagiC Freitag und Samstag, 31. Juli - 01. August 2015


Wer bereits ein Ticket im Vorverkauf erworben hatte, musste sich an der Tageskasse anstellen, um dies abzuholen. Es erforderte viel Geduld und auch Glück für diejenigen, die noch kein Ticket im Vorverkauf ergattern konnten, denn vor Ort waren nur noch begrenzte Stückzahlen von Con-Paketen und Tages- bzw. Wochenendtickets vorhanden. Hatte man die Kasse erfolgreich hinter sich gelassen, fand man sich nun inmitten des Outdoor Bereiches wieder, der auch Besuchern ohne Zugang in die Halle ein tolles Programm bot. Hier gab es zu bestimmten Zeiten Konzerte und sogar Modeschauen von Cosbase und Dunkelsüss auf der großen Outdoorbühne. Das Zelt der Sanitäter befand sich auch hier, die einem immer zur Seite standen. Einige Händler und Aussteller hatten im Outdoor Bereich einen Stand in Form eines Zeltes. Bei CosBase konnte man sich alleine und mit anderen Cosplayern im Zelt fotografieren lassen. Auch peppermint anime bot ein kleines Outdoor Programm. Hier konnte man bei einem Gewinnspiel teilnehmen und sich die Wartezeit mit Puzzle lösen vertreiben. Auch die Community Dunkelsüss war hier mit einem Stand vertreten. Hier verkauften unter anderem CoffeeCupcake, die wieder ihre wundervollen Fimoarbeiten dabei hatte und Tanuki-Chan, die tolle Kopfbedeckungen und Schmuck an ihrem Stand anbot. Auch sonst bekam man hier alles was das Lolita Herz begehrt. Kleider, Röcke, Blusen, bunten Schmuck und auch Fächer und extravagante Strumpfhosen.

Ebenfalls im Outdoor Bereich zu finden war der große Yu-Gi-Oh! Doppeldecker Bus der für eine ganze Menge Action sorgte. Hier konnte man das beliebte Kartenspiel spielen, sich für Turniere anmelden, den Anime anschauen oder an einem Glücksrad sein „Glück“ versuchen. Hier gab es keine Nieten und jeder konnte etwas gewinnen.

Für das leibliche Wohl sorgte wieder einmal das Catering von Kugelfisch. Ganz traditionell gab es Sushi und gebratene Nudeln, sowie Takoyaki und Gyoza. Ebenfalls konnte man aber auch mit Würstchen oder Pommes seinen Hunger stillen.

Im vorderen Bereich, dem Südfoyer, befand sich das Con-Büro. Hier konnte man sich Programmhefte und Gratis-Poster abholen. Auch der Waffencheck wurde hier durchgeführt. Nebenan fand man sich in der Games Zone wieder. Hier konnte man sich an der Playstation beweisen. Die Spieleauswahl ging von One Piece - Pirate Warriors 3 über Naruto Shippuden Ninja Storm 4 bis hin zu Tales of Zestiria. Dieser Bereich war auch immer gut besucht. Ebenfalls im Südfoyer befanden sich die Kinosäle. Das ganze Wochenende konnten hier bis spät in die Nacht Animes und Filme geschaut werden.

Auf dem Weg ins große Foyer kam man an einem großen Monster Hunter 4 Ultimate Stand vorbei. Hier gab es eine Spielecke an der man zu mehreren zusammen sitzen und spielen konnte. Der große Stand bot außerdem Spiel-Stationen, die mit jeweils einem Nintendo 3DS ausgestattet waren. Im großen Foyer warteten alle großen erdenklichen Verlage auf Kundschaft. Unter anderem fanden Tokyopop, Carlsen, EMA und KAZÉ hier einen Platz. Doch auch ein Stand der Firma Universum Film stellte hier aus.

Auf der zweiten Etage konnte man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Hier konnte am PC mit Wacom Tablets gearbeitet werden. Außerdem gab es Tische an denen man zeichnen und sich austauschen konnte.

Eines der Highlights auf der AnimagiC war wohl das nach gebaute Antik Café bekannt aus Tokyo Ghoul. Hier stand der Hauptcharakter Ken Kaneki den ganzen Tag hinter dem Tresen und stand für Fotos zur Verfügung.

Am Freitag und Sonntag fand hier eine Autogrammstunde des Regisseurs von Tokyo Ghoul, Shuhei Morita statt. Man konnte seine Autogrammwünsche erfüllen lassen und sogar ein paar Fotos mit ihm machen.

Der große Händlerraum ließ keine Wünsche offen. Hier bekam man die neusten Manga, Animes und auch anderes Merchandise. Es waren viele Händler vertreten, unter anderem Mangabox, Manga-Mafia, Takagi, myCostumes, Figuya und Neo Tokyo. Auch kleinere Händler wie Der Bonner Comic Laden oder Nihon Manga waren vertreten. Großer Beliebtheit erfreuten sich Händler, die gebrauchte Ware zum Verkauf anboten. Unter anderem konnte man hier mit ein bisschen Glück wahre Schätze erwerben.

Im Nordfoyer befand sich unter anderem ein Stand von Sailor Moon German. Hier gab es auch ein Café wo man sich mit Kuchen und kleinen Naschereien stärken konnte.

Im großen Festsaal fanden das ganze Wochenende über wieder zahlreiche Konzerte, Aufführungen und der allseits beliebte Cosplay Wettbewerb statt. Es traten die Showgruppen Tsuki no Senshi, Pow!, sowie Dango auf und begeisterten die Zuschauer mit ihren tollen Cosplays und ihren Performances.




Auf der diesjährigen AnimagiC konnten  folgende Ehrengäste angetroffen werden:

- Shinichiro Watanabe, Regisseur (Cowboy Bebop, Samurai Champloo, Terror in Tokio)

- Shuhei Morita, Regisseur (Tokyo Ghoul, FREEDOM, Possessions)
- Atsuhiro Iwakami, Anime-Produzent (Fate/stay night [Unlimited Blade Works], Aldnoah.Zero)

- Tetsuya Tsutsui, Manga-ka (Manhole & Prophecy)

- Kentaro Sato, Manga-ka (Magical Girl of the End)

- Nobuhiro Watsuki, Manga-ka (Kenshin)

- René Dawn-Claude, Synchronsprecher (Kenshin, Tokyo Ghoul)

- Jennifer Weiß, Schauspielerin & Synchronsprecherin (Fate/stay night [Unlimited Blade Works], Sword Art Online 2)

- Ricardo Richter, Schauspieler & Synchronsprecher (Fate/stay night [Unlimited Blade Works], Black Bullet, Tokyo Ghoul)

- Iris Reinhardt Hassenzahl, Synchronsprecherin (Fate/stay night [Unlimited Blade Works])

- Sarah Alles, Schauspielerin, Sängerin & Synchronsprecherin (Tokyo Ghoul)

- Dominik Auer, Synchronsprecher (Sailor Moon, Inu Yasha)

- Demet Fey, Schauspielerin & Synchronsprecherin (Swort Art Online 2, Fullmetal Alchemist: Brotherhood)

- Zofia Garden, Manga-ka (Ice on Fire, Killing Iago)

- Martina Peters, Manga-ka (Lilientod, Tempest Curse)

- Christina Plaka, Manga-ka (Prussian Blue, Yonen Buzz, Kimi he - Worte an dich, GoForIt!)

- Anna Hollmann, Manga-ka (Stupid Story)

- Nightmaker, Manga-ka (Fading Colors)

- Mikiko Ponczeck, Manga-ka (Crash´n´Burn)

- CHASM, Manga-ka, Szenerist (Demon Lord Camio, Demon King Camio)

- Mashiro Ayano, Sängerin (u.a.
ideal white)

- Aimer, Sängerin (
Dare ka, umi o, Brave Shine)

- ZWEI, Band (Movie Star, Dragon)

- AirI, Sängerin (Pieces, Dreamer)

Die Ehrengäste der AnimagiC signierten das ganze Wochenende über und standen zum Teil in Q&A Panels zur Verfügung.


Unser Fazit

Die AnimagiC 2015 war eine tolle Convention mit viel Abwechslung und Spaß. Das ganze Wochenende waren 15.000 Besucher auf dem Gelände der Beethovenhalle. An allen drei Tagen wurde an jedem Stand und in jedem Saal etwas Neues geboten. Auch der Outdoor Bereich fand großen Anklang. Glücklicherweise spielte das Wetter mit und man konnte sich gut draußen aufhalten, so dass sich ein Kauf der Outdoortickets lohnte.

Wer die AnimagiC besuchen will, dem empfehlen wir im Vorverkauf eine Drei-Tages Karte zu erwerben, um die Vielfalt der Convention wahrnehmen zu können.





© Satsu & Cyan Barks, Eventredakteure
© SilverXAnime


Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Satsu
Geschrieben:
30.08.2015 / 17:03
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Besucher:
ca. 15.000
Datum:
31. Juli - 02. August 2015
Veranstaltungsort:
Beethovenhalle, Bonn