peppermint anime festival 2015 @ Wien




Im Januar 2015 hat sich peppermint anime keine Mühen gescheut, um in fünf ausgewählten Kinos Deutschlands und Österreichs ein umfangreiches Kinoprogramm zu bieten, was jedem Anime-Fan das Herz höher schlagen lässt. Neben den Filmen gab es auch noch Merchandise, einen Manga-Verleih, als auch attraktive Gewinnspiele. Ich war für euch am 31. Januar in Wien live dabei, wo Animes für einen ganzen Tag lang die Kinoleinwände eroberten!


Um 9 Uhr morgens wurden die Infocounters sowie Kassen geöffnet, sodass man sich seine reservierten Karten sowie seine Tageskarten abholen konnte. Etwas nach 9 Uhr eingetroffen, wurde ich bereits von einer riesigen Warteschlange begrüßt. Die vielen Leute, die teils chaotisch irgendwie herumstanden, sorgten oft für Verwirrung, an welcher Schlange und zu welcher Kasse man sich gerade anstellte bzw. nicht anstellte. Etwas unübersichtlich musste ich leider feststellen, dass ich mich in die falsche Schlange eingereiht hatte, da die Kassen auf Nummern aufgeteilt waren und man je nach Bestellnummer woanders hin musste (was man jedoch erst direkt bei der Kasse erfahren hat). Geduldig wie ich bin, hat mich dies nicht sehr gestört, da noch genügend Zeit bis zur Eröffnung gewesen ist. Richtig eingereiht, bekam ich nun meinen Tagespass sowie eine Festival-Tasche und das Spektakel konnte somit beginnen.


Die Preise für die Tagespässe variierten zwischen 30 , 35 und 45 , je nachdem, welchen Frühbucherbonus man ergattern konnte. Die ersten beiden bekamen fixe Festivaltaschen dazu, während beim letzten Bonus diese nur noch nach Verfügbarkeit verteilt wurden. Wer keinen Pass brauchte bzw. sich nur einzelne Vorstellungen ansehen wollte, konnte diese mit Einzelkarten um 10 erwerben.


Um 9:30 Uhr wurde das Gitter zum Kino geöffnet und man konnte sich einem kleinen Anime-Bereich nähern u.a. dem ChibiNeko-Stand, einem Merchandise-Stand aus Wien, sowie dem peppermint anime Stand, wo man aktuelle Titel um den Messepreis erwerben konnte. Auf demselben Tisch wie die peppermint anime Titel befanden sich einige Manga (u. a. Assassination Classroom, Terra Formers, Saint Young Men), die man mit einem Pfand von 10 oder dem Ausweis für 2 Stunden ausborgen konnte.


Um 10 Uhr begann dann der große Kino-Marathon und wir wurden herzlich von Sebastian Horn, oder auch "Basti" genannt, begrüßt. Es gab insgesamt 6 Vorstellungen, wobei jeweils zwei Titel parallel auf zwei Kinosäle aufgeteilt wurden. Hier die Übersicht der jeweiligen Titel:



10:00 Uhr:
- Fate/stay night (Unlimited Blade Works) (2014) (OmU)
- After School Midnighters (OmU)


12:00 Uhr:
- OVA Special (Mushi-Shi: Hihamukage (OmU), Cencoroll (OmU),
Hotarubi no Mori e (OmU))
- Sword Art Online Extra Edition (dt.)

14:10 Uhr:
- Anohana The Movie The Flower We Saw That Day (OmU)
- Majokko Shimai no Yoyo to Nene (OmU)

16:20 Uhr:
- Madoka Magica The Movie: Rebellion (OmU)
- Anime Mirai 2014 (OmU)

18:30 Uhr:
- Steins;Gate: Fuka Ryouiki no Déjà vu (OmU)
- Saint Young Men (OmU)

20:30 Uhr:
- Persona 3 The Movie #1 Spring of Birth (OmU)
- Terra Formars Uncut (OmU)




Wie ihr sehen könnt, war das Programm mehr als Erstklassig und die Entscheidung fiel einem stets schwer, was man sich nun ansieht und was nicht. Die jeweils ersten Filme waren stets im gleichen Kino, welches größer als das andere war. Verwundert hat mich daher, dass Sword Art Online im "kleinen" Saal gespielt wurde, da dieser auf große Nachfrage stoß und schon nach kurzer Zeit samt Reservierung ausgebucht war.


Ein Kritikpunkt, der über den ganzen Tag zu hören und spüren war, waren die knapp bemessenen Pausen, die während der Filme stattgefunden haben. Sebastian hat sich dafür direkt vor Ort entschuldigt und hat dies schon für nächstes Jahr zur Kenntnis genommen. Es war zwischen den Vorstellungen etwas schwer, sich auf die Stände oder die Leseecke zu konzentrieren, da man sich entweder die 10-15 Minuten umgesehen hat, sich Essen gekauft hat, oder sich bereits an die anstehende Schlange für den nächsten Film anstellte, um einen schönen Platz zu ergattern. Nicht selten waren die Sitze bis zur vordersten Reihe besetzt, weshalb man sich nicht allzu viel Zeit lassen sollte, besonders wenn man eine größere Gruppe ist, die zusammensitzen möchte.


Es gab insgesamt zwei Gewinnspiele, an denen man teilnehmen konnte. Zuerst hätten wir das Cosplay-Gewinnspiel, wo man sich beim peppermint anime Stand mit seinem Cosplay fotografieren hat lassen können und man eine Teilnahmekarte ausfüllen musste. Hier muss ich gestehen, dass in Wien nur vereinzelnd Cosplayer vorhanden waren, u. a. Shingeki no Kyojin, Madoka und Mirai Nikki. Einige trugen noch diverse Anime-Hüte oder Perücken, aber auf die Masse verteilt waren es sehr wenige.
Das zweite Gewinnspiel war für jedermann möglich, denn hier musste man nur auf einer Teilnehmerkarte für seinen Film-des-Festivals abstimmen, um daran teilzunehmen. Die Verlosungen finden jetzt nach Beendung des Filmfestivals Anfang Februar statt, wo viele tolle Preise aufgetrieben wurden.


Meine persönlichen Favoriten waren das OVA-Special, Anohana - The Movie sowie Saint Young Men. Während Hotarubi no Mori e und Anohana stark auf die Tränendrüse drückten, so flossen auch bei Saint Young Men die Tränen, jedoch vor lauter Lachen. Hierbei handelt es sich um meinen absoluten Überraschungstitel, da dieser Film keine Zeit für Lachpausen gönnte und der ganze Saal vor Gelächter bebte. Ich habe lange nicht mehr so viel in kürzester Zeit gelacht wie bei diesem Film. Der gleichnamige Manga erscheint übrigens bei Egmont Manga.



Die Festivaltasche + deren Inhalt könnt ihr euch am Foto ansehen (anklicken für größere Ansicht). Aufgrund von Problemen des Lieferanten war der Inhalt in Wien nicht derselbe wie in Deutschland. Da dieser "Fehler" nicht mehr rechtzeitig behoben werden konnte, gab es von peppermint anime nach der 18:30 Uhr Vorstellung eine besondere Überraschung in Form einer Sword Art Online II Autogrammtafel, die ihr ebenfalls am Foto sehen könnt. Auch hier erkennt man die Mühen und Bemühungen des Veranstalters, sodass man sich das ganze Festival über umsorgt gefühlt hat.






Vor der letzten Vorstellung bekamen wir noch ein paar abschließende Worte und wir durften Teil eines Videos werden, welches von Sebastian aufgenommen wurde. Außerdem wurden diverse Kinoprojekte bekannt gegeben, die im Juni/Juli bzw. September/Oktober angesetzt sind. Diese werden zwar kein Festival in diesem Umfang sein, jedoch versuchen sie Animetitel verstärkt ins Kino zu holen, was ich persönlich nur unterstützen würde, denn dieser Tag war ein Anime-Erlebnis der Extra-Klasse und ich bin froh, dabei gewesen zu sein. Da die Kino-Lizenzen nicht gleichgestellt mit DVD bzw. Blu-ray Lizenzen sind, werden diese Titel vorerst auch nicht erscheinen und waren exklusiv für das Kinoprogramm. Nur bei
Majokko Shimai no Yoyo to Nene steht bereits fest, dass dieser Titel bei KAZÉ erscheinen wird.


Eine wirklich gelungene Veranstaltung von peppermint anime, die uns hoffentlich noch über mehrere Jahre erhalten bleibt! Ich kann es nur jedem weiterempfehlen, der dieses Jahr nicht die Möglichkeit dazu hatte!












© Shiva
© peppermint anime

Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Shiva
Geschrieben:
01.02.2015 / 13:16
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Besucher:
900~
Datum:
31.01.2015
Veranstaltungsort:
UCI Millenium City Kino