Anyas Geist 
 

Story

 
Anya Borzakovskaya ist im Alter von fünf Jahren aus Russland nach Amerika gekommen und kämpft seitdem hart darum als Amerikanerin anerkannt zu werden. Trotzdem bleibt sie eine Art Außenseiterin und wird mit Dima, ein kleiner und unscheinbarer russischer Junge aus ihrer Schule, immer wieder in eine Schublade gesteckt und gemieden. Zwar ist Anya mit Siobhan befreundet, doch auch diese gehört eher zu den Außenseiterinnen. Heimlich ist Anya dagegen in den Schulschwarm Sean verliebt, mit dem sie gerne einmal ins Gespräch kommen würde. Doch ob sie dazu jemals die Gelegenheit haben wird?

Diese Gelegenheit kommt schneller als sich Anya das jemals gedacht hätte. Eines Tages ist sie nach Schulschluss mal wieder von ihrem gesamten Leben genervt und rennt wutentbrannt in den Wald hinein. Sie bemerkt in ihrer Wut nicht das Brunnenloch vor sich und fällt unsanft hinein. Unten bemerkt sie ein Skelett und was noch viel schlimmer ist: Nach einiger Zeit taucht ein Geist auf. Es ist der Geist der verstorbenen Emily Reilly, die seit über 90 Jahren dort unten liegt. Sie kann sich nicht von ihren Knochen entfernen und ist seit 90 Jahren allein im Brunnenloch. Anya glaubt an Halluzinationen und ergreift die Chance, als sich ein Passant dem Brunnenloch nähert.

Doch Zuhause bemerkt Anya das sie doch nicht so ganz allein in ihrem Zimmer ist. Emily ist dabei, denn ihr kleiner Fingerknochen ist bei der Rettungsaktion in Anyas Handtasche gefallen. Anfangs ist Anya noch skeptisch, doch Emily entwickelt sich mit der Zeit zu Anyas bester Freundin...




Fazit

Vera Brosgol ist selber Russin und im Alter von fünf Jahren nach Amerika gezogen. Mittlerweile arbeitet sie hauptberuflich für Laika Entertainment House, wo sie Storyboards und Konzeptzeichnungen für Animationsfilme zeichnet (u.a. für Snow-Bo, Coraline und ParaNorman). Nebenbei arbeitet sie an einigen Webcomics mit und hatte selbst einen (Return to Sender) der mittlerweile abgebrochen wurde. Mit Anyas Geist veröffentlicht sie ihren ersten eigenen Comic im Printformat.

Tokyopop wagen mit der Veröffentlichung von Anyas Geist einen weiteren Schritt in die amerikanische Comicwelt. Und noch dazu mit einer Ausnahmekünstlerin. Stilistische Parallelen zu ihren Arbeiten im Animationsstudio gibt es, doch ihren ganz eigenen Stil erkennt man trotzdem. Sie arbeitet vor allem gerne mit dicken Outlines und einer blau-grauen Farbwahl, selbst in den Hintergründen. Durch unterschiedliche farbliche Nuancen betont sie somit wichtige Elemente und erschafft für den Leser eine angenehme optische Reise in Anyas Welt. Womit wir bei der Story angekommen wären. Der Rahmen ist überschaubar, es handelt sich um einen Teenie der nach Akzeptanz und Anerkennung sucht. In Emily findet Anya eine gute Freundin, die ihr in allen Lebenslagen hilft. Sie sagt ihr in schriftlichen Prüfungen die Ergebnisse vor und sie kümmert sich um das Aussehen von Anya. Doch ob das wirklich gut geht? Schließlich ist Emily ein Geist und kann ihr Leben nicht mehr so leben wie Anya es kann. Eine Highschool-Teenie-Geschichte die trotz ihrer Kürze und Schnelllebigkeit zu überzeugen weiß. Es gibt genügend Charakterentwicklung und Handlung um somit der Geschichte eine gewisse Tiefgründigkeit zu geben. Man fiebert regelrecht mit und ist als Leser über manch eine Wendung auch überrascht! Anya ist jedenfalls eine überzeugende Protagonistin die die angesprochene Altersgruppe mitreißen kann.

Wer sich in die Gefilde der Comics vor wagen möchte und besonders Neil Gaimans Coraline mochte, der sollte unbedingt einen Blick in dieses Werk werfen. Auch für alle anderen die es gerne düster mögen, ist Anyas Geist ein lohnenswerter Comic. Wie Emily dargestellt wird und wie die Interaktion der beiden abläuft, überzeugt auf ganzer Linie. Ein Comic von Vera Brosgol, dessen Werke man unbedingt im Auge behalten sollte!





© Chiara
©
2011 Vera Brosgol/ First Second/ TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2014


Wir danken TOKYOPOP für die Zusammenarbeit und die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Chiara
Geschrieben:
15.04.2014 / 18:24
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Autorin:
Vera Brosgol
Bände:
Einzelband
Empfohlen ab:
13+
Format:
Hardcover
Genre:
Mystery
Herausgebracht:
Amerika 2011/ Deutschland März 2014
ISBN:
978-3-8420-0777-2
Originalverlag:
First Second
Preis:
14,95 [D]/ 15,60 [A]
Verlag:
Tokyopop