Love: Der Tiger 
 

Story

 
Wilde und unberührte Natur: Das Zuhause von vielen wild lebenden Tieren. So auch für den Tiger, der König im Dschungel ist. Doch für diesen Titel muss er jeden Tag aufs neue hart kämpfen. So ist es nicht einfach trotz seiner Größe und seiner Kraft Beute zu jagen bzw. diese auch zu erlegen. Eines Tages entdeckt er einen Tapir und versucht diesen zu erlegen...

Der Tapir kann allerdings entkommen und während der Tiger besessen von seinem Hunger ihm hinterher jagt, bringt er sich selbst in missliche Lagen. In einem Fluss lauern Piranhas und ein Alligator noch dazu. Doch das ist nur der Anfang einer abenteuerlichen Reise...




Fazit

Tokyopop wagen mal wieder einen Schritt in eine völlig andere Richtung und veröffentlichen einen weiteren frankobelgischen Comic des Ankama Verlages! Mit der Love Reihe verwirklichen Frédéric Brrémaud und Federico Bertolucci Tiergeschichten auf eine ganz besondere Art und Weise! Bis jetzt gibt es die Geschichte vom Tiger und vom Fuchs. Eine weitere Geschichte über den Löwen ist in Arbeit.

Dieses Werk ist für mich eins der ganz besonderen Art. Wir kommen hier komplett ohne Erzählungen aus, die einzige Erzählung liefern uns die Bilder. Das setzt eine hohe Aufmerksamkeitsspanne voraus. Der Zeichenstil erleichtert uns diese Arbeit, denn hier wurde sehr detailliert gearbeitet. Ein realistischer Stil wurde verwendet um den Dschungel und seine Bewohner möglichst genau darzustellen. Man schaut automatisch länger hin und saugt das ganze Szenario in sich auf. Anhand der Gesichtsausdrücke der Tiere kann man auch gut erkennen, wie sich diese gerade fühlen müssen. Manche schauen schon ziemlich lustig drein, doch ganz vereinfacht und unrealistisch sieht das Ganze dann doch nicht aus. Es ist jedenfalls eine wahre Freude und ein besonderer Augenschmaus sich diese Bilder anzusehen. Atemberaubende Anblicke in allen möglichen Situationen werden uns da gewährt.

Besonders schön ist hier die unverfälschte Darstellung des Lebensraumes und der Ordnung der Natur bzw. der Tierwelt. Fressen und gefressen werden - ein täglicher Kampf ums Überleben! Was schön ist, ist gleichzeitig auch brutal. Aber wichtig um das eigene Leben zu gewährleisten. Wir durchlaufen als Beobachter diese Kette des Lebens und verfolgen mit, wer von wem gefressen wird oder gefressen werden könnte. Sogar die kleinsten Bewohner im Dschungel, in diesem Fall Ameisen, werden hier gezeigt und besitzen natürlich auch eine bedeutende Rolle. Was dem einen Freund ist, ist dem anderen Feind. Frédéric Brrémaud und Federico Bertolucci haben hier ganze Arbeit geleistet und zusammen etwas wirklich sehr seltenes und wunderschönes kreiert. Kein monotoner Bildband der Kinder die Ordnung im Dschungel erklärt. Nein, vielmehr ein besonderes Werk mit einem besonderen Hintergrund, das wortlos eine Geschichte erzählt. Absolut empfehlenswert, besonders wenn man frankobelgische Comics sowieso interessant findet. Für Tierliebhaber, sowie Comicliebhaber der besonderen Art gleichermaßen eine Kaufempfehlung! Werft selbst einen Blick hinein und lasst euch mitreißen.

Love: Der Tiger wird übrigens im Hardcoverformat herausgebracht und ist durchgehend in Farbe auf Hochglanzpapier gehalten. Eine edle Aufmachung die sich absolut lohnt!





© Chiara
©
2011 Frédéric Brrémaud & Federico Bertolucci/ Ankama Éditions/ TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2013


Wir danken TOKYOPOP für die Zusammenarbeit und die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Chiara
Geschrieben:
19.11.2013 / 12:54
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (2)
Bilder:
Federico Bertolucci
Bände:
Bisher 3
Empfohlen ab:
15+
Format:
Hardcover
Genre:
Nature
Herausgebracht:
Frankreich 2011/ Deutschland Juni 2013
ISBN:
978-3-8420-0795-6
Originaltitel:
Love - Le Tigre
Originalverlag:
Ankama Éditions
Preis:
14,95 € [D]/ 15,60 € [A]
Szenario:
Frédéric Brrémaud
Verlag:
Tokyopop