Archlord 
Seiten: ArtikelBände






Story

Tullan im Jahre 501.
Leon ist der ehrenhafte Manas Ritter und besitzt das mächtige Schwert Brumhart. Er kämpft für das Gleichgewicht der Mächte, die in der Welt Chantra herrschen.

Leon und seine Frau haben einen kleinen Sohn, der erst geboren wurde. Da er noch keinen Namen besitzt, will sich Leon auf den Weg zum Magier Kenneth machen. Dieser soll dem Kleinen einen Namen geben.
Auf dem Weg dorthin werden Leon und sein Gefolgsmann Ernan überfallen. Ernan flieht mit dem Baby und Leon kämpft gegen die Räuber mit seinem Schwert Brumhart.
Wie sich aber herausstellt sind dies Gefolgsleute von Ernan, denn Ernan strebt nach Macht und Reichtum und muss dafür Leon vernichten. Nachdem Leon verwundet wurde versucht er mit seinem Baby zu fliehen, da sein Pferd getötet wurde, fällt ihm das allerdings sehr schwer.
Bevor Leon getötet wird, gibt er Ernan sein Schwert. Voller Machtgier versucht Ernan das Schwert aus der Scheide zu ziehen doch es lässt sich nicht herausziehen.
Schließlich gelingt es Ernan Leon zu töten doch bevor sie das Baby töten können taucht ein alter Mann auf.

16 Jahre später.
Eine Magierin ist auf dem Weg um Kenneth zu suchen. Unterwegs trifft sie auf einen Jungen namens Zian, der, wie sich herausstellt, der Enkel von Kenneth ist.
Die Magierin bittet Zian, Sie zu seinem Großvater zu bringen. Dort angekommen ist dieser gerade nicht im Haus und die beiden müssen warten.
Auf einmal taucht ein Halbork auf, vor lauter Schreck versucht sich die Magierin zu verteidigen und geht auf diesen los.
Wie sich jedoch herausstellt, ist der Halbork gut mit Zian befreundet. Da er aber vorher ein paar Goblins getötet hat, haben Zian, die Magierin und der Halbork nun den Häuptling der Goblins am Hals hängen und müssen gegen ihn kämpfen.

Zur gleichen Zeit taucht Ernan mit seinen Gefolgsleuten in der Umgebung auf. Er hat nun endlich Macht und Reichtum erlangt aber konnte immer noch nicht Brumhart aus der Scheide ziehen.

Was wird wohl noch passieren, und was ist damals mit dem Jungen von Leon passiert?



Fazit

Wenn man nach den Zeichnungen ginge, würde man nicht darauf kommen, dass das ein Manhwa sei.
Der Zeichenstil ist wirklich sehr schön und die Story ist wirklich gelungen.
Eine Fantasy Story in der Orks, Goblins, Mondelfen uvm. vorkommt. (Mir persönlich haben es die Mondelfen angetan). Archlord gibt es auch als Online Spiel in der man einen Mondelfen oder einen Menschen spielen kann. (Mehr ist mir nicht bekannt).
Für alle Fantasy Fans ist 2007 ein gutes Jahr, da Tokyopop sich entschieden hat viele der Fantasy Geschichten zu veröffentlichen.

Den Manhwa dürft ihr euch nicht entgehen lassen, er ist absolut spannend und ich freue mich schon auf Band 2. Er kostet, genauso wie King of Hell, auch 7,50€. Welches daran liegt, dass die Überschrift des Manga wieder hervorgehoben wurde so das man sie fühlen kann.






© Chiara
© NHN Games Corporation
© Park Jin-Hwan / DAIWON C.I. Inc./ © 2004 - 2007 TOKYOPOP® GmbH

Wir danken TOKYOPOP für die Zusammenarbeit und die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Chiara
Geschrieben:
08.04.2007 / 21:25
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Bände:
6
Empfohlen ab:
15+
Genre:
Fantasy, Action
Herausgebracht:
Korea 2005/ Deutschland 2007
Manhwaka:
Jin-Hwan Park
Name:
Archlord
Preis:
7,50€ [D] / 7,70€ [A]
Verlag:
Tokyopop