Arcana 
Seiten: ArtikelBände








Story

Inas ist 15 Jahre alt und lebt bei ihrem Großvater, da ihre Mutter von einem Wolf getötet wurde als Inas 3 Jahre alt war. Sie beherrscht außerdem die Sprache der Tiere. Der treue Begleiter von Inas ist ein riesengroßer Hund namens Sord.

Als sie mit ihrem Großvater auf den Weg in die Stadt ist fängt es plötzlich an zu schneien. Was sehr ungewöhnlich ist da es nur alle 100 Jahre schneit.
Der Winter wird von den Bewohnern des Landes als etwas sehr schlechtes angesehen und nun sind alle in Panik und machen sich über ihre Ernte Gedanken.
In der Stadt angekommen entdeckt Inas Schafe. Sie fragt verwundert ihren Großvater was das für Tiere seien, der ihr daraufhin erklärt dass das Tiere aus dem Nachbarland
sind die ihnen durch den Winter helfen sollen. Da ihre Wolle genommen wird um warme Klamotten daraus herzustellen. Inas ist total neugierig und läuft zu den Schafen, zusammen mit Sord. Sie streichelt die Tiere und spricht mit ihnen, wodurch sie erfährt das sie vor einem Schaf ganz
viel Angst haben. Inas schaut zu dem besagten Schaf und schon passiert es und das Schaf verwandelt sich in einen Dämonen. Als der Dämon Inas angreifen will springt Sord vor ihr und beschützt sie und wird dabei angegriffen. Plötzlich taucht ein Mann auf und mit seiner stumpfen Waffe rettet
er Inas vor dem Dämon. Dieser ruft ihr auch zu das sie verschwinden soll doch schon ist es zu spät und Inas atmet etwas von den giftigen Dämpfen ein.

Später erwacht Inas im Palast des Kaisers und ist ziemlich verwundert. Mit Sord macht sie sich auf den Weg den Palast zu erkunden und trifft den jungen Mann wieder, der sie vor dem Dämon gerettet hat. Er ist gekommen um ihr die Nachricht zu übermitteln das der Kaiser sie sprechen möchte. Doch bevor es zum Kaiser geht wird Inas von seinen Dienerinnen hergerichtet. Sie wird gebadet (Sord übrigens auch) und fein angezogen und zum Kaiser gebracht. Auf dem Weg dorthin schaut sie aus einem der Fenster und sieht wieder den jungen Mann. Kurzerhand springt sie aus dem Fenster, welches sich im zweiten Stockwerk befindet, zerreist ihre Kleider und landet vor dem jungen Mann. Die beiden bemerken nicht das sie aus einem der Fenster vom Kaiser und Inas Großvater beobachtet werden.

Später beim Kaiser.
Inas soll ihm beweisen das sie mit Tieren sprechen kann und er bringt seinen Vogel herbei. Der Kaiser erzählt Inas das er den Vogel seit 3 Tagen nicht gefüttert hat
und vor Inas Augen bricht der Kaiser dem kleinen Vogel das Genick. Völlig geschockt erzählt Inas das der Vogel der einzige war der den Kaiser noch geliebt hat und im
letzten Schrei des Vogels, dem Todesschrei, klang aber keine Liebe mehr. Sie erzählt ihm was der Vogel ihr vorher erzählt hat.

Nun überschlagen sich die Dinge. Im Schlaf träumt Inas wieder von dem Tod ihrer Mutter, bei dem sie dabei war. Nachdem sie aufwacht, mit Tränen in den Augen, stellt sie fest das Sord wohl sehr "tief schlafen" muss. Doch Sord ist tot.

Wenig später wird sie zum Kaiser gerufen der in einer Zeremonie Inas verkündet das sie sich auf die Suche machen muss um den Drachen zu finden. Der Frieden des Königreiches ist in großer Gefahr und nur der Drache kann sie retten. Inas bekommt den Kristall, mit dem sie den Drachen überzeugen soll. Aber da Inas die einzige ist, die die Sprache der Tiere beherrscht kann nur sie den Drachen fragen da sie auch die alte Drachensprache beherrscht.

Eine Reise beginnt, voller Abenteuer.




Fazit

Also ich liebe den Zeichenstil von So-Young Lee und ihre Geschichten faszinieren mich immer wieder.
Model war ja schon ein Kracher aber Arcana ist einfach der reine Wahnsinn. Die Story ist so verschachtelt,
es gibt so viele Geheimnisse und so vieles was noch unklar ist. Das Charakterdesign, die Story und alles
andere sind einfach nur wunderbar gelungen! Da gibt es nichts zu bemängeln. Ich werde mit auf jedenfall
den Manhwa weiter kaufen, er ist es einfach wert. :)
Eine Fantasy Story die einfach nur schön gestaltet ist. Besonders gefallen mir die Elfen!
In dem Review habe ich versucht nicht so viel zu erwähnen, weil sonst einfach die Spannung weg ist. Man muss den Manhwa einfach gelesen haben! :-)
Ich empfehle ihn auch jedenfall weiter für Leute die den Zeichenstil mögen und Fans des Genre Fantasy sind.



Weitere Cover

   

   

 



© Chiara
© EMA and So-Young Lee
Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Chiara
Geschrieben:
02.04.2007 / 15:17
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Bände:
9 wird forgesetzt
Genre:
Fantasy
Herausgebracht:
Korea 2003/ Deutschland 2005
Manhwaka:
So-Young Lee
Name:
Arcana
Preis:
6,50€ [D]
Verlag:
EMA