Frankfurter Buchmesse 2009 
 

Frankfurter Buchmesse 2009










FBM Samstag, 17. Oktober 2009


Vom 14. Oktober 2009 bis zum 18. Oktober 2009 fand mal wieder die Frankfurter Buchmesse, übrigens zum 61. mal, statt. Dieses Jahr waren wir wieder mit dabei und waren wieder größtenteils in der Comic Halle zugegen. Das diesjährige Ehrengast Land war übrigens China. Auch ohne vorherige Informationen konnte man ziemlich schnell feststellen, dass es China sein muss. Das verrieten schon die himmlischen Klänge chinesischer Musik, auf dem Messegelände. ;-)


Öffnungszeiten:

Privatbesucher
Samstag: 9:00 - 18:30 Uhr
Sonntag: 9:00 - 17:30 Uhr

Fachbesucher mit Legitimation/ Presse
Mittwoch - Samstag: 9:00 - 18:30 Uhr
Sonntag: 9:00 - 17:30 Uhr

Aussteller
Mittwoch - Samstag: 8:00 - 19:30 Uhr
Sonntag: 8:00 - Abbauende

Wie jedes Jahr ist der Messe-Samstag brechend voll, denn dieser Tag ist für alle Besucher gedacht. Auffällig ist wie immer, dass die Comic-Halle überquillt und manch andere Hallen dafür eine ruhige und besinnliche Atmosphäre bieten. Wer sich also Kochbücher aus aller Welt anschauen möchte, kann dies in aller Ruhe tun. Während vor allem im Bereich der Manga einiges los ist.

Kommen wir zu Halle 3. Denn dort spielt sich wie jedes Jahr das eigentliche Szenario, welches für uns von Bedeutung ist, um die Comics sowie Jugendliteratur, ab. Verlage wie Tokyopop, Carlsen und Panini waren natürlich wieder vertreten und wir blickten überall einmal vorbei. Erfreulich war die Anwesenheit von Butter & Cream, die dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei waren. Dort besuchten wir natürlich wieder Fahr Sindram und konnten in ihr neues Werk Cave Canem reinschnuppern, aber auch in das neue Werk Memento Mori von Julia Schlax. Generell war der Erwerb von Manga an den Ständen am Samstag verboten, weswegen nur die Händler blieben, bei denen man sich die entsprechenden Manga besorgen konnte.
Natürlich war das Programm am Samstag wieder voll, so wurde zum Beispiel der Sondermann verliehen und jede Menge bekannte Mangaka/Autoren signierten im Signierbereich.

Dieses mal wurde auch an die Cosplayer gedacht, die ihre eigene Cosplay-Corner zur Verfügung gestellt bekamen. Leider war der Bereich etwas schwer zu finden, Wegweiser gab es auch nicht, lediglich kleine unauffällige Zettel hinter dem Signierbereich am Rande der Halle 03. Freundliche Hilfe gab es allerdings am Animexx-Stand, somit fand man am Ende doch noch zur Cosplay-Abteilung. Diese war allerdings recht dürftig eingerichtet. Ein paar kleine Stände, einige Sitzmöglichkeiten, eine Games-Ecke und die Möglichkeit sich professionell fotografieren zu lassen, wurden angeboten. Perfekt war das Ganze sicherlich nicht, für den Anfang aber schon mal eine solide Basis, an der man noch arbeiten kann. Dies ist für die Cosplayer ein eindeutiger Vorteil im Gegensatz zur Leipziger Buchmesse.

Die Frankfurter Buchmesse war auch dieses Jahr mal wieder ein voller Erfolg, trotz des leichten Besucherrückgangs von ca. 2,9%. Das Gastland China wies zwar einige Schwierigkeiten auf (Differenzen gegenüber Standnachbarn usw.), dennoch bot China einige interessante Dinge. Die traditionelle Musik auf dem Messegelände war angenehm, aber vor allem die chinesischen Standmitarbeiter waren sehr hilfsbereit und nett, trotz sprachlicher Differenzen. Die ganzen Extras die man von den chinesischen, koreanischen und japanischen Standmitarbeitern in die Hand gedrückt bekam, kann man an dieser Stelle nur positiv vermerken. Da wir uns allerdings nicht nur in Halle 03 aufhielten und auch die anderen Hallen inspizierten, konnten wir zum Glück einiges von dem vielfältigen Angebot der Messe aufnehmen. Es war also eine recht schöne und angenehme Messe, mit sehr freundlichen Verlagsmitarbeitern. Immer wieder gerne und somit kann ich nur sagen, dass wir uns auf die Messe 2010, mit dem Gastland Argentinien, freuen! :-)







© Chiara, Chefredakteurin
© SilverXAnime
Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Chiara
Geschrieben:
21.10.2009 / 21:18
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
Besucher:
290.469
Datum:
14.10. - 18.10.2009
Wo?:
60327 Frankfurt am Main, Messegelände