Selena Lins Comic Schule

Selena Lins Werk: Comic Schule, beschäftigt sich mit der Erstellung eines Comics.
Für Anfänger ist diese Comic Schule sehr geeignet und auch als "Außenstehender" (wie ich) ist es leicht verständlich was dort erklärt wird. Man taucht sozusagen tiefer in die Arbeit eines Comic Zeichners ein und für alle die mal einer werden wollen, ist diese Comic Schule nur zu empfehlen.

Am Anfang des Buches gibt es eine kleine Geschichte über Selenas Alltags Leben. Die Geschichte ist total süß, vom optischen her sowie der kleinen "Story". In der ersten Lektion, die darauf folgt, werden die Grundmaterialien fürs Comic Zeichnen vorgestellt. Um ganz ehrlich zu sein, ich hätte nie gedacht dass das so viel ist. Um mal einige Beispiele zu nennen:

- Zeichentusche
- Skalpell
- Schneidemesser
- Comic Korrekturflüssigkeit
- Comic Manuskriptpapier
uvm.

Danach wird erklärt wie man Zeichenfedern richtig benutzt (was sehr informativ ist) und das Manuskript Papier. Doch da das Manuskript Papier nicht gerade billig ist, zeigt euch Selena Lin eine billigere Variante um sich selbst welches zu machen. Selena erklärt euch auch den Gebrauch von Rasterfolie und gleich darauf folgt die Erklärung von der Zeichentusche und ihren Eigenschaften.

Nun geht es richtig los und die Grundkenntnisse des Comic Zeichnens werden erklärt. Zuerst sollte man sich ein Konzept ausdenken, worum es in der Geschichte gehen soll die man zu Papier bringen will usw. Wenn man das hat, kann man sich die Charaktere und ihre Eigenschaften und Details ausdenken. Dazu erklärt Selena auch wie man die Charaktere richtig betont und worauf man achten muss.

In der nächsten Lektion werden die Panelaufteilungen erklärt und gezeigt. Selena gibt dazu jede Menge hilfreicher Tipps, die es einem Newbie leichter machen, oder Fortgeschritteneren zur Verbesserungen dienen sollen.

Dann folgt die 3. Lektion mit Tipps und Erklärungen zur kompletten Vervollständigung und Analyse. (Ich gehe hier mal nicht zu sehr ins Detail, sonst lohnt sich der Kauf ja nicht mehr.) Selena geht in dieser Lektion nochmal genauer auf das Thema Rasterfolien ein und gibt wieder sehr hilfreiche Tipps. Sie zeigt einem außerdem noch wie man Fehler wieder korrigiert und wie man sein Manuskript (das in bester Qualität sein muss, da es zum Verlag geschickt wird) zur absoluten Perfektheit bringt.

Danach folgt das Kapitel in der Selena auch die Coloration von Bildern am Computer zeigt. Dazu wird das Programm Photoshop benötigt, sowie einen Scanner und ein Grafiktablett. Wo es so per Hand noch sehr müheselig mit den Rasterfolien ist, ist es am PC schon viel einfacher und geht dort viel schneller. Nach dem langen Kapitel folgt das nächste in der Spezial Techniken des Comic Zeichnen gezeigt und erklärt werden. Und ich kann euch sagen: Ich habe gestaunt ohne Ende. Vor allem als Selena den Entwurf von Frisuren gezeigt hat. Dort wird einfach alles erklärt und gezeigt, wie man Falten richtig zeichnet, wie man Gefühle zum Ausdruck bringt und wie man die Körperproportionen richtig zum Ausdruck bringt. Auf jedenfall alles sehr hilfreich und sehr umfassend, so das man hier gar nicht alles ausführlich erklären kann.

Selena coloriert außerdem nochmal ein Bild per Hand und zeigt euch worauf ihr achten müsst, welche Farben die Besten sind und wie man Schattierungen hervorhebt uvm.

Wer sich durch all die Kapitel geschlagen hat, es einigermaßen verstanden hat und immer noch voller Freude dabei ist, bekommt die Gelegenheit hinten auf den letzten Seiten selber etwas zu zeichnen.

Diese Seiten blieben bei mir natürlich weiß, da ich nicht zeichnen kann. :)
Lust hätte ich schon aber dann auf Schmierpapier.


Fazit

Wer mich einigermaßen kennt, weiß das ich absolut nicht zeichnen kann. :)
Aber sich die Comic Schule durchzulesen hat total Spaß gemacht und ich finde es sehr positiv das die ganzen Fachbegriffe auch verständlich erklärt werden. Vorher wusste ich nicht was "Inken" sein soll, nun bin ich um einiges schlauer. Selena Lin zeigt wie man am PC, sowie per Hand, ein Bild coloriert und alles ist detailliert beschrieben. Schöne Illustrationen verzieren die Seiten und man bekommt sogar selber Lust etwas zu zeichnen. Ich brauche mir nur das gelungene Cover anzusehen und ich bekomme schon wieder Lust etwas zu zeichnen. Egal wie schrecklich es aussieht. Ich habe schon einige Manga Zeichenkurse gelesen aber nach ein paar Seiten verließ mich die Lust:
1. weiterzulesen und 2. überhaupt etwas zu zeichnen. Aber bei Selena Lins Comic Schule ist das nicht so. :-) Nach diesem Buch kann man sich auf jedenfall besser die Arbeit der Comic Zeichner vorstellen, da man einen sehr guten Einblick bekommt. Auf jedenfall kann ich nur jeden, der sich dafür interessiert, wärmstens dieses Buch empfehlen. Das sollte auf gar keinen Fall in irgendeinem Regal fehlen.





© Chiara
© TOKYOPOP and Selena Lin


Wir danken TOKYOPOP für die Zusammenarbeit und die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Weitere Informationen

Zurück
Autor:
Chiara
Geschrieben:
08.03.2007 / 16:57
Druckansicht:
Anzeigen
Kommentare:
Lesen (0)
ISBN Nummer:
978-3-86580-418-1
Manhua-ka:
Selena Lin
Name:
Selena Lins Comic Schule
Preis:
15,00
Seitenanzahl:
128
Verfügbar seit:
(in Deutschland) 2006
Verlag:
TOKYOPOP